Was ist Weihrauch?

Wer Weihrauch hört, denkt zuerst häufig an dessen Einsatz bei christlichen Messen oder bei Ritualen anderer Religionen. Hierbei wird das orientalische Baumharz verbrannt und dem entstandenen Rauch wird eine reinigende Wirkung zugesprochen. Für medizinische Zwecke kommt der indische Weihrauch des Boswellia Weihrauchbaumes zum Einsatz. Der indische Weihrauch (Boswellia serrata) enthält die höchste Konzentration an Boswelliasäuren.

Wie wirken Boswelliasäuren auf den Körper?

Boswelliasäuren interagieren mit verschiedenen Eiweißen, die an entzündlichen Reaktionen beteiligt sind. Insbesondere jedoch mit einem Enzym, das für die Synthese von Prostaglandin E2 verantwortlich ist. Prostaglandin E2 spielt unter anderem im Entzündungsprozess eine entscheidende Rolle, beispielsweise bei der Entstehung von Fieber und Schmerzen. Boswelliasäuren hemmen dieses Enzym sehr stark und verringern so die Entzündungsreaktion.[1]

Neben dem Einsatz zur Therapie von Entzündungserkrankungen, haben Boswelliasäuren auch weniger Nebenwirkungen als häufig eingesetzte Entzündungshemmer, wie etwa Diclofenac, Ibuprofen oder Indometacin. [2]

 

Bei welchen Beschwerden hilft Weihrauch?

 

Weihrauch

Als pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von rheumatischen Erkrankungen wird Weihrauch bereits seit Jahrtausenden eingesetzt. Vor allem bei

  • chronischen Entzündungen von Gelenken (z.B. Gicht, Rheuma, Arthritis),
  • Hauterkrankungen (z.B. Neurodermitis, Schuppenflechte),
  • Magen-Darm-Leiden (z.B. Morbus Crohn[3]) und bei
  • Entzündungen der Atemwege (z.B. Mandelentzündungen, Asthma) kann Weihrauch eine entzündungshemmende und schmerzstillende Wirkung hervorrufen.

Rheuma, Gicht oder Arthritis sind Krankheiten, bei denen sich die Gelenkknorpelmasse reduziert. Außerdem können Schwellungen und Verformungen der betroffenen Gelenke auftreten. Häufig sind stark belastete Gelenke betroffen, etwa Knie, Hüfte, Fußknöchel oder Finger. Weihrauch kann die Beschwerden einer Arthritis maßgeblich lindern. So können die Schübe verringert und möglicherweise sogar stark eingedämmt werden. Eine Weihrauchtherapie kann die Symptome rascher lindern und die Blutgefäße, die durch die Entzündungen beschädigt wurden, können schneller abheilen.

Laut einer Studie von Prof. Dr. Oliver Werz von der Friedrich-Schiller-Universität Jena sind die entzündungshemmenden Substanzen des Weihrauchs unter anderem auch bei der Behandlung von Neurodermitis einsetzbar. Neurodermitis und Schuppenflechte sind Krankheiten, die besonders durch den auftretenden Juckreiz sehr unangenehm sind. Bei den Betroffenen ist das Enzym Cathepsin G in erhöhter Anzahl vorhanden. Boswelliasäuren hemmen dieses Enzym, lassen die Entzündung schneller abklingen und verschaffen somit eine raschere Linderung der Symptome.

Auch bei kleineren Brandwunden, die durch heißes Wasser oder Feuer entstanden sind, kann Weihrauchbalsam eingesetzt werden. Dieser trägt dazu bei, dass die Wunde schneller heilt und keine Entzündungen entstehen. Großflächige Brandwunden sollten selbstverständlich von einem Arzt behandelt werden.

Weihrauch

Des Weiteren kann Weihrauch auch eine große Hilfe bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa oder bei Morbus Crohn sein. Morbus Crohn ist zwar nicht heilbar, jedoch können die Symptome gelindert und Schübe signifikant reduziert werden. Weihrauch kann die Entzündungen im Dickdarm lindern und die Beschwerden somit maßgeblich verringern.

Auch bei Asthma kann eine Weihrauchtherapie für große Linderung sorgen. Denn einerseits beruhigt und stärkt die Therapie den Körper und andererseits bekämpft der Weihrauch die Entzündung der Bronchien.

 

Warum Weihrauch Original und Balsam von Organic+?

Zur körperlichen Anwendung wird der Weihrauch nicht wie bei rituellen Zwecken verbrannt, sondern zu einem Extrakt verarbeitet und dann zur äußerlichen Anwendung in Salben oder zur inneren Anwendung in Kapseln genutzt. Bei Gelenksschmerzen kann das Auftragen des Organic+ Weihrauch Balsams im Bereich des erkrankten Gelenks die Schmerzen lindern. Bei starken Beschwerden können Patienten bis zu 3 Mal täglich 2 Kapseln Organic+ Weihrauch einnehmen. Sobald sich die Symptome bessern, kann die Dosierung langsam auf eine Kapsel täglich reduziert werden.

 

[1]Prof. Dr. Oliver Werz, https://www.journalmed.de/news/anzeigen/?id=38018

[2]Comparative anti-inflammatory effects of anti-arthritic herbal medicines and ibuprofen. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/25918809

[3]Therapy of active Crohn disease with Boswellia serrata extract H 15 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11215357

Wird oft zusammen gekauft
  1. Weihrauch Original

    Weihrauch Original

    Hilft bei Entzündungen...

    60 Kapseln

    €  39,90
  2. Weihrauch Balsam

    Weihrauch Balsam

    ...und kann Schmerzen lindern!

    100 ml

    €  29,90

Im Rampenlicht: Organic+ Weihrauch Original und Balsam

Was ist Weihrauch und wie wirken Boswelliasäuren auf den Körper! Das und noch mehr erfahren Sie hier!

Healthy Blog